Donnerstag, 2. Mai 2013

Anleitung: Serviettentechnik auf Mini Kommode


Vor kurzem habe ich auf dem Sperrmüll eine kleine Ikea Mini Kommode aus Holz gefunden. 
Die hab ich mir sofort geschnappt um sie für mein Näh Zimmer fertig zu machen.

Da die Kommode komplett bemalt war, habe ich sie erst einmal weiß bestrichen.



Aus dem Keller hab ich dann meinen 8 Jahre alten Serviettenkleber geholt und mich als Werk gemacht.
Das war ne Arbeit kann ich euch sagen.


Und so gehts:

Die Serviette besteht aus 3 Lagen. Verwendet wird aber nur die oberste Lage! 
Damit die Serviette möglichst ordentlich und faltenfrei wird, klebe ich sie immer nur 
Stück für Stück an.

Ihr beginnt an einer Seite. Der Serviellenkleber "Modge Podge" wird mit einem Pinsel aufgetragen. Ich trage den Kleber ca. 4- 5 cm breit auf. Dann nehme ich einen zweiten (trockenen und weichen) Pinsel und streiche die Serviette vorsichtig über den Kleber. 
Da man nur die oberste Lage der Serviette benutzt ist diese sehr empfindlich sobald der Kleber eingezogen ist. Deshalb föhne ich das geklebe Stück jedes mal trocken bevor ich weiter mache. 
Dann ist es nämlich kein Problem, wenn ich versehentlich an die Serviette komme.


Erst wenn das komplette Stück aufgeklebt und trocken ist, pinselt ihr eine Lage von dem Serviettenkleber auf die ganze Serviette. Das sieht dann erst mal etwas milchig aus, wird aber wieder klar wenn es trocknet. Wichtig ist, dass ihr nicht zu oft drüber pinselt, weil die Serviette sonst wieder weich wird und am Pinsel kleben bleibt!


Trocknen lassen oder föhnen. Und mit einer neuen Serviette weiter machen.


Bei der großen Serviette habe ich auch wieder Streifen für Streifen angeklebt.
Wichtig ist nur, dass ihr den Kleber immer in der kompletten Breite der Serviettze auftragt- dann Stück für Stück vor arbeiten. Dann sollte eigentlich auch nichts passieren.


Falls ihr euch fragt warum ich zuerst die Serviette in der Mitte und danach erst die roten Karos angeklebt habe; dass geht leider nicht anders, weil man die Karos sonst durch die Serviette sehen kann.

Jetzt muss ich mir nur noch was passendes für die Schubladen vorne aussuchen.
Noch mehr rote Karos wären wohl zu viel des Guten oder?!
Vielleicht ein paar Muffins? 
Mal schauen...



So, hab endlich ein paar halbwegs passende Servietten für vorne gefunden.
Passt nicht ganz perfekt, ist aber auch echt schwer etwas zu finden das 100% ig passt.


Viel Spaß!

Modge Podge gibt es übrigens in jedem Bastelladen und sogar in den Baumärkten die Bastelbedarf führen.
Die Mini Kommode von Ikea heißt "Moppe".

Kommentare:

  1. Finde ich richtig toll...! Ich habe meine Ikea-Kommode mit Stylefix und Stoff aufgepeppt. Aber deins sieht eindeutig professioneller aus.

    Kann ich das auch mit Stoff machen? Was meinst du?

    GlG Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich auch überlegt. Ich glaube das geht. Aber wahrscheinlich braucht man anderen Kleber dafür? Ich würde da vorher mal nachfragen im Bastelladen.
      Lg Eva

      Löschen
  2. Wow, was für eine hübsche Kommode du gezaubert hast! Echt toll, ich glaub bei meinem nächsten Ikea Besuch springt auch so ein Kästchen in meinen Einkaufswagen :)

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee. Ich habe selber zwei Moppe-Schrnkchen von Ikea für meine Nähsachen. Sie schauen mich auch immer so trübe an und ich glaube, du hast mich nun doch inspiriert. ICh könnte mir sehr gut auf den Schubladen thematisch passende Bildchen vorstellen. Bei mir wäre dann auf der Schublade mit Nähgarn eine Nähgarnspule und bei den KamSnaps, Jerseydrücker und CO ein paar Knöpfe vorne drauf. Ist nur die Frage, ob es sowas als Serviette gibt. Aber eventuell lässt sich das ja auch mit dieser immer beliebter werdenden Foto-Transfertechnik bewerkstelligen.

    LG
    Florentine

    AntwortenLöschen
  4. NA DIE MOPPE IST DIE ABER ECHT GUT GELUNGEN, KLASSE !!!!!!!!
    LIEBE GRÜßE
    DAGMAR

    AntwortenLöschen
  5. Ihr Blog ist voll von schönen Inspiration. Sie sind sehr clever:-)
    Ajka

    AntwortenLöschen
  6. Wow großartig! Ich hab sowohl alte schöne Servietten als auch ein noch traurig fades Ikea Kasterl... Wie lang wird man als Anfänger brauchen? Hm mal überlegen vielleicht schaff ich mir auch sonen Kleber an :)

    Vlg Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Ja toll, super ist Dir das gelungen!
    Grüßle Crissi

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön, liebe Eva!!! Die Arbeit hat sich mehr als gelohnt!!!!
    GGLG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Oh super tolle Idee mit der Serviettentechnik. Sieht auf jeden Fall viel besser als vorher aus! Ich bin begeistert und möchte auch sowas haben :)

    AntwortenLöschen
  10. Ja die Kommode ist wirklich ganz toll geworden. Aber das Schnittmuster von deinem BH-Monnai ist echt spitze. So eine gute Anleitung habe ich selten gelesen und das Ergebnis war einfach super. Vielen Dank für die tolle Idee. LG Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Gisela, ich freue mich über deine netten Worte :o)

      Löschen
  11. Wer noch günstige Kommoden sucht um sie zu bekleben, der kann mal auf dieser Seite vorbei schauen. Da gibt es einige Modelle die für die Serviettentechnik in Frage kämen ;) Einfach mal vorbei schauen. Gruß, Henry

    AntwortenLöschen
  12. oh wie wunderschön ich LLLIEEEEBE Serviettentechnik, nach wie vor.
    Herrlich die Technik auch mal wieder zu sehen, eine schöne Abwechslung in der Bloggerwelt.

    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  13. Ich wünschte, ich hätte auch so eine schöne Hand beim Möbel verglitzern.... Absolut traumhaft schön geworden.
    lg

    AntwortenLöschen
  14. Mit Serviettentechnik kann man so ziemlich alles aufpeppen. Deswegen mache ich das ganz gerne mal mit den Kindern. Ist einfach immer wieder ein Highlight zusammen zu basteln.

    AntwortenLöschen