Donnerstag, 12. April 2012

Haarspangen selber machen


Auf dem Damali-Blog habe ich diese süßen Haarspangen gesehen.
Dort wird gezeigt, wie man diese wunderbar aus kleinen Webband-Resten selber machen kann (siehe hier).

Ich finde die Idee einfach toll.
Wie oft hat man kleine Reste, die zu kurz zum weiter verarbeiten sind, zum wegschmeißen dann aber doch wieder zu lang oder zu schade.
Zum Glück habe ich sie aufgehoben :o)

Ich finde die Idee vor allem für "Weihnachten im Schuhkarton" toll.
Jetzt kann ich alle noch so kleinen Webband Stücke verarbeiten und habe süße kleine Haarspangen, die ich schön in die Schuhkartons packen kann!

Das wird eins meiner nächsten Projekte und die Kinder werden sich bestimmt darüber freuen.
Die Bilder der Haarspangen werde ich euch dann zeigen.


P.S. Danke an Damali, dass ich die Fotos benutzen darf!

Kommentare:

  1. Danke für´s teilen - und die Kinder werden sicherlich entzückt sein!
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva, hab zwar keine `eigenen´Mädchen, aber ich werde diese süßen Dinger nachbasteln und verschenken :)
    Danke auch an Damali...schöne Mädchenidee.
    Lieben Gruß, Mona

    AntwortenLöschen
  3. Hi
    das ist ja echt ne super Idee. Schön, dass du sie gefunden hast.
    Meine Tochter verliert auch mal gerne Haarspangen, dann hab ich ja jetzt unerschöpfliche Möglichkeiten.
    Lieben Gruß, Alex

    AntwortenLöschen
  4. Wow, was für eine schöne Idee. Ich habe diese Haaspangen auch schon sehr oft auf Flohmärkten und Handarabeitsbasaren bewundert, und wollte sie auch schon immer mal selbst machen.
    Eine schöne Idee, auch um Reste zu verwerten. Und ganz toll für Weihnachten im Schuhkarton. Hab' eine schöne Woche. Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen