Donnerstag, 28. Juli 2011

Schlüsselanhänger selber herstellen - Anleitung


Selbst gemachte Schlüsselanhänger finde ich eine super Geschenkidee für Freunde und Familie. Auch für die Schuhkartons finde ich sie sehr schön. Nun haben sicherlich nicht alle beschenkten "Schuhkarton-Kinder" einen Schlüssel, aber die Kinder können sich den Anhänger auch an eine Tasche oder woanders dran machen.

Ich habe die Schlüsselanhänger schon in vielen Varianten gesehen. Mit Gurtband, aus Filz oder einfach aus Stoff. Wenn ihr euch für Stoff entscheidet, solltet ihr vorher unbedingt mit Vlieseline verstärken, damit der Stoff mehr halt hat. Ich persönlich würde keinen Stoff nehmen, da Stoff eigentlich für die Rohlinge zu dünn ist. Wenn man den Rohling an den Stoff anbringen will, muss man ihn ganz feste zusammen drücken, damit es überhaupt hält. Letztendlich hält zwar der Stoff, aber der Rohling ist total verbeult. Aber das muss natürlich jeder selber entscheiden.

Anleitung
Um einen Schlüsselanhänger herzustellen braucht ihr folgende Dinge:

- Rohling 
- Webband  
- Gurtband



Das Webband (o.ä.) kommt nun mittig auf das Gurtband. Ich fixiere es an einigen Stellen mit Stoffkleber, damit es mir nicht verrutscht. Auch an den Enden (an den äußeren Stellen) kann man etwas Kleber drauf machen, damit das Band nicht ausfranst.


Nun näht ihr es mit einem kleinen geraden Stich nah am Rand fest. Man kann auch einen feinen Zick-Zack Stich nehmen.


Jetzt braucht ihr nur noch den Rohling drauf zu stecken und mit der Zange vorsichtig zusammen drücken.
Beim Zusammen drücken (an den Seiten), solltet nicht zu feste drücken, sonst habt ihr eine Beule drin. Ich drücke zuerst in der Mitte zusammen und dann vorsichtig links und rechts.


Nun noch den Ring drauf und fäddisch!!
Ganz süß finde ich es auch, wenn man keinen Ring, sondern ein Herz oder eine Blume nimmt.



Die Rohlinge gibt es in 2,5 cm und 3 cm Breite. Ihr müsst beim Kauf darauf achten, dass ihr die passende Breite an Gurtband kauft.

Sämtliche Materialien, die ihr für einen Schlüsselanhänger braucht, bekommt ihr hier.

Viel Spaß bei euren Schlüsselanhängern!!

Kommentare:

  1. Hallo Eva, erst einmal danke für deinen netten Eintrag. Wollte dir gestern auch schon ein Kommentar schreiben, aber das hat irgendwie nicht geklappt. Dann tu ich das nun hiermit.
    Ich liebe deine Schlüsselanhänger. Hab Jahrelang einen schönen Schlüsselanhänger für mich gesucht, aber auf die Idee in selbst zu machen, bin ich noch nicht gekommen. ;)
    Lieb Grüße,
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva!
    Danke für Deinen besuch und lieben Kommetar ;-)
    Bin nun auch Leserin von Dir!
    Du hast sehr schöne Sachen zu zeigen, schade,das ich so überhaupt NICHT nähen kann...
    Die Schlüsselanhänger sind sensationell!
    Herzliche Grüße von
    Angela

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die schöne Anleitung.
    Ich möchte gerne Schlüsselanhänger machen, habe aber noch ein paar Tricks gesucht.

    Liebe Grüße, Meisn

    AntwortenLöschen
  4. darf ich fragen wo man diese rohlinge kaufen kann?
    in google kommen nur die ueblichen cd-rohlinge.
    vielen dank im voraus, klasse geschenk-idee!

    AntwortenLöschen
  5. Schau mal, im vorletzten Satz ist ein Link zu einem Shop, wo du alles bekommst :o)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    danke für die sehr ansprechende Anleitung. Nur welche Nadelstärke und was für einen Faden nehme ich zum Nähen? Bin Nähanfängerin.

    LG Elvira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Elvira,
      ich nehme die mittlere Nadelstärke und einen farblich passendes Nähgarn.
      @ Eva
      Danke für Deine tolle Anleitung, den Tip mit der normalen Zange *einfach genial* wollte mir schon eine Spezialzange kaufen.
      Nochmals Danke

      lg Erika

      Löschen
  7. Sieht super aus! Ich hab versucht es nachzumachen. Leider ist die Naht ziemlich schief und krumm geworden. Hoffentlich schaffe ich es beim nächsten etwas gerader an der Kante lang zu nähen. Ich hab gleich 25 Rohlinge bestellt, so dass ich noch genug Material zum üben habe ;)
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Geheimtip: gaaaaaaaanz langsam nähen!!! Dann kann eigentlich nichts passieren. Das gilt übrigens für fast alles. Je langsamer, desto besser. Schneller wird man dann mit der Zeit ganz automatisch.
      Viel Erfolg :o)

      Löschen
  8. LOL LOL LOL LOL LOL LOL LOL LOL OLOL LOL LOL LOL LOL LOL...

    AntwortenLöschen
  9. Wie lange sollen Gurt-und Webband denn ungefähr sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Anonym,
      ich habe z.b. unterschiedliche Längen gemacht. Im Durchschnitte so etwa 25-30 cm Gurt- und Webbandlänge. Manche wollen ja mit der Hand durchschlüpfen um es am Handgelenk zu tragen.
      Einfach mal ausprobieren :-)

      Viel Spaß - Erika

      Löschen