Sonntag, 10. Dezember 2017


Vor kurzem haben wir unseren dritten Sohn bekommen. Nach anfänglichem Schock habe ich mich dann doch ganz langsam an den Gedanken gewöhnt und nun wo er da ist, bin ich überglücklich und total verliebt ❤️
Jetzt bin ich erst mal 1 Jahr Zuhause und möchte natürlich auch für den kleinen Levi wieder viele Sachen selber machen. 
Als erstes habe ich ihm ein kleinens Mobile für die Babywiege gebastelt. Mein mittlerer Sohn, 11 Jahre, hat mir ganz fleißig geholfen, damit das Mobile für seinen kleinen Bruder schnell fertig wird.  

Mit warmen Wasser, Seife und Märchenwolle haben wir fleißig kleine Kugeln geformt. 
Diese habe ich dann einfach mit einem Nylonfaden oben an der Wiege befestigt. 
Mein Kleiner (8 Wochen alt) ist total fasziniert von den bunten Kugeln und wenn er in der Wiege liegt, schaut er diese die ganze Zeit wie hypnotisiert an. 


Übrigens gibt es hier in kürze eine kleine Überraschung. 
Schaut also bald wieder rein!

Kommentare:

  1. Das ist schön. Unser drittes Kind war auch ein Nachkömmling nach 9 Jahren. Diese Schwangerschaft habe ich ganz besonders in schöner Erinnerung. Und jetzt, wo der Jüngste schon 22 Jahre alt ist, ist es immer noch schön ihn bekommen zu haben. Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja zum Glück ist es wirklich so, wenn sie einmal da sind, ist man glücklich :)
      Bei uns liegen sogar 16 und 11 Jahre zwischen den Jungs! Aber der Vorteil ist das die beiden großen das auch ganz anders genießen und immer helfen wollen :)
      Dein nächstes Kind wird dann wohl Enkelkind heißen 😀
      Lg Eva

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs, Hauptsache gesund und viel Freude damit.
    Die Kugeln sind eine tolle Idee.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen